mal was postives… Gespräch mit einem Freund

Vorweg sollte ich sagen das ich ihm nicht wirklich viel über mich erzählt habe. zumindest nicht mehr wie ich wollte.

Aber wir sind heute gemeinsam etwa 800km mit dem Auto gefahren und da hatten wir viel Zeit uns zu unterhalten. Wir sind schon ein paar Jahre gute Freunde. Er ist gut 10 Jahre älter wie ich.

Wir spradchen heute z.B. über seine Hochzeit. wir haben viel über Ihn gesprochen, dass hat mir doch etwas die Augen geöffnet.

Kurzfassung: Er ist mit 19? nach Deutschland gekommen mit seiner Familie. Er hat erstmal überall als Pizzafahrer usw. Gejobbt, weil er keine Ausbildung anfangen durfte, (Arbeitsgenemigung oder sowas). Er hat erst viel Mist gemacht, soll heißen Strafzettel bekommen keine Bezahlt und es wurde immer mehr es waren etwa 15k€ schätzt er. Hat eine Frau kennengelernt. Dann gab es das erste Kind.

Irgendwann durfte er eine Ausbildung anfangen (mit 30?), dies hat er konsequent gut durchgezogen. Seine Frau hat nie gearbeitet, weil er das alles gemacht hat. Neben der Ausbildung noch gearbeitet. Nach der Ausbildung hat er direkt weitergearbeitet in seinem Beruf. Seine Frau braucht nicht arbeiten er verdient das Geld. Mitlerweile haben sie 3 Kinder er fährt ein Auto (25k€) seine Frau auch eins (14k€). Er ist ein Bewundernswerter Mensch. ( keine Kredite alles bezahlt!)

Sagen will ich damit, wenn man es schaffen will dann kann man es. Villeicht sollte ich mich einfach mehr zusammen reißen, denn dann kann man was schaffen, es hilft ja nichts nur in „seiner dunklenWelt“ zu leben.

Leichter gesagt als Getan, aber ich war heute so happy, habe so viel gelacht.

Ich werde versuchen einfach mal die Zähne zusammenbeißen. Irgendwie muss ich das doch auch schaffen können. Ich habe schließlich einen Job um den sich viele Reißen würden.

Einen Job mit dem man auch Geld verdienen kann!

Im Moment habe ich das Gefühl es geht bergauf!

mal was postives… Gespräch mit einem Freund

Brieffreunde ?

Mir ging heute beim aufräumen ein Thema einfach nicht aus dem Kopf.

Wie schön muss das gewesen sein mit Brieffreunden ?

Menschen die man nur über das Papier kennt. Wie haben die sich kennengelernt ?

Ist sowas heute überhaupt noch möglich ?

Ich würde sowas gern mal machen, mal wieder Briefe schreiben, ich weiss das es heute e-mail’s und SMS gibt. Dennoch mag ich viele „alte“ Dinge. 

Habt ihr sowas schon mal gemacht ? Oder macht ihr das noch ? 

Wie seid ihr dazu gekommen ?

Brieffreunde ?

Kein Nasenbluten mehr

Ich habe schon seit dem ich klein bin regelmäßig Nasenbluten, weil meine Nasenschleimhaut sehr dünn ist. Und da reicht etwas höherer Blutdruck der z.b. durch Stress verursacht wird.

Ich habe mir die Nase schon 2 mal veröden lassen. Mit leichtem Erfolg. Ich hatte in der Schule jeden Tag etwa 3 bis 7 mal nasenbluten. Das ist auf max. 3mal am Tg gesunken nach dem veröden.

Später in der Ausbildung war es nach dem 2. Veröden nur noch 2-3 mal Die Woche.

In meinem Job nach der Ausbildung ging es am Anfang, später wurde es wieder mehr. Jeden Tag ein mal.

Mehr Stress = oft Nasenbluten

Jetzt in meinem neuen Job hätte ich bis jetzt noch Harken Nasenbluten. Das letzte Nasenbluten hätte ich im März… 

Ich kann mich nicht erinnern so lange an einem Stück kein Nasenbluten mehr gehabt zu haben.

Das wird der Stress sein. Der sich auf ein Minimum reduziert hat.

Das fühlt sich einfach toll an 😉

Ich glaube es wird langsam alles besser.

Kein Nasenbluten mehr

Der erste Schritt der Änderung

Den Job zu wechseln war trotz der Umstände nicht so einfach wie ich es mir gedacht habe. Ich hasse Veränderungen!!!

Aber ohne Veränderungen wird sich nichts ändern, klar. Dennoch hatte ich Angst den ersten Schritt zu machen.

Jetzt habe ich den Schritt gemacht und bin happy.

Jetzt werde ich anfangen noch mehr zu ändern. Meine Freizeit soll „mehr“ werden. Das wird sie schon vorher war ich 60h die Woche in der Firma ? jetzt sind es 38 Stunden.

Also werde ich mir über viele Sachen Gedanken machen und schauen wie ich dies umsetze. Weil nun habe ich gesehen das Veränderungen nicht immer schlecht sein müssen.

Angefangen bei dem Job geht es zur Freizeit, ich möchte wieder joggen gehen, mehr mit Freunden machen, außerdem möchte ich in Planung nehmen endlich zuhause auszuziehen.

Bin doch sehr Positiv gestimmt.

Der erste Schritt der Änderung

Mein Herz macht mir Sorgen

Ich schreibe wieder mit meiner Ex-Freundin, ich habe wieder Zeit für soetwas.

Sie ist immernoch eine der sehr sehr wenigen Personen, okay wenn ich so genau darüber nachdenke ist sie die die einzige Person zu der ich so offen bin und so viel vertrauen habe.

Der Punkt ist das ich sie immernoch vermisse. (Kurzfassung : ich habe die Beziehung schon 2 mal beendet)

Am Montag Abend haben wir beide wieder geschrieben und sie fragte wenn sie ihren Arbeitsvertrag unterschrieben hat, ob ich mit ihr anstoße. Ich sagte :“Klar sehr gern“ damit hatte sie nicht gerechnet. Ich dahingehend finde es einfach toll, denn davon Träumt sie schon etwas länger, Ich freue mich sehr für sie. Naja sie musste ins bett weil die früh hochmusste und dann noch ca 5h schlaf bekommen hätte.

Aber worauf ich eigentlich hinaus möchte ist, das mein Herz/Kopf ? in solchen Sachen immer nicht weiss was jetzt Phase ist. Ich vermisse sie, seid dem wir uns getrennt haben. Zumindest kurz danach….

Aber das kann es doch nicht sein, zusammen, getrennt,zusammen,getrennt, Also so gern ich mit Logic zu tun habe aber das kann ich mir einfach nicht erklären….

Naja wir schauen mal….

 

Mein Herz macht mir Sorgen

Mein neuer Job

Er ist fabelhaft, ich gehe nun wieder gern zur Arbeit.

Der Chef ist klasse, der 2. im Büro der Finanzmensch ist auch ein klasse Mensch.

Die beiden neuen Arbeitskollegen sind ja eigentlich keine neuen. Aber immernoch super 🙂

Alles in allem ist es besser geworden wie ich es mir vorgestellt habe.

Thema Job hätte ich damit also vorerst einmal geklärt.

Mein neuer Job