erste eigene Wohnung

Endlich ist es soweit. ENDLICH

Ab dem 1.12 ziehe ich in meine erste eigene Wohnung. Naja okay. dann fange ich an zu streichen, einräumen ect. Aber das sollte ja fix gehen.

Ich bin erhlich gesagt schon etwas aufgeregt. Endlich muss ich mich nur noch um meinen eigenen kram kümmern, nicht mehr um den anderer…

Endlich meine Ruhe…

Natürlich bringt dies mehr Arbeit mit sich…. aber grundsätzlich wird es nur das „Wäschewaschen“ mehr ^^

Advertisements
erste eigene Wohnung

Freizeitplanung ? steht nicht auf meinem Arbeitsplan….

Ich sortiere ja grundsätzlich immer aus, aber irgendwie habe ich das Gefühl es werden immer weniger. Heute zum Beispiel sitze ich mal wieder rum und weiss nichts mit mir anzufangen. Ich habe die letzten Jahre nur gearbeitet und mir für nichts zeit genommen.

Somit weiss ich nicht womit ich anfangen soll…

Natürlich bin ich ein Menschenhasser ^^ es gibt einfach zu viele Arschlöcher…. aber man muss ja auch ein paar haben mit denen man gerne mal zeit verbringt.

Das einzige was ich wirklich gut kann ist arbeiten/planen…. sowas eben aber wenn es um die Freizeitaktivitäten geht fühle ich mich wie der erste Mensch…

Ich habe so garkeine Idee… ja klar ins Kino… bowlen…. kann man machen, macht aber keinen Spass. Mir zumindest nicht.

Wenn man mit mehreren Leuten weggeht mag ich mich garnicht mit anderen unterhalten. Ich habe da einfach keine Lust zu. Zum einen interesiere ich mich nur für eine handvoll Menschen und zum anderen bin ich garnicht an einer Konversation interesiert. ich will garnichts von mir erzählen… ich möchte aber auch eig. nichts von denen höhren.

Phu, wenn ich das so schreibe bin ich mir selber garnicht sicher was nun Phase ist…

Zum einen möchte ich mich Menschen Zeit verbringen, andererseits aber auch nicht.

Hujjujjuj…

Freizeitplanung ? steht nicht auf meinem Arbeitsplan….

Eine tolle Freundschaft wieder aufgebaut

Kurz nach unserer mittleren Reife trennten sich unsere Wege…..

Naja um erhlich zu sein trennten wir uns, denn wir waren in einem Punkt, stark unterschiedlicher Meinung. Der Kontakt riss von heut auf morgen ab…..

Ich vergesse nie eine Person die mir wichtig ist oder es gar mal war. Sie war mir schon wichtig allerdings hatte ich viel mit mir selber zu tun. Im Juli dieses Jahr war eine gemeinsame Freundin (M.) die nach Taiwan ausgewandert ist, wieder hier in der Gegend. Mit ihr sprach ich auch über (V.) unsere gemeinsame Freundin und kam zu dem Entschluss das ich nicht einmal mehr wusste in welchem Punkt ich mit mit V. uneinig war. Das war mir dann erhlich gesagt auch egal, denn so langsam wird alles wieder besser. Wir sind spät Abends 22 oder 23 Uhr in der Woche noch bei ihr rumgefahren. M. wusste wo sie nun wohnte. Leider machte sie nicht auf, sie schlief.

Also schrieb ich am nächsten Tag einen Biref, den Steckte ich ihr dann in den Briefkasten. Die Antwort kam Zeitnah und wir stellten fest, dass egal was uns nun verstimmt hatte, wir vermissten uns.

Denn V. ist ähnlich wie ich, sie hat das Herz am richtigen Fleck. Sie ist erhlich und sagte ihre Meinung. Sie ist auch keine Typische „Tussi“ wenn ich das so deklarieren darf.

Wir treffen uns nun wieder mehr. Heute/Samstag waren wir in einem Musical, einfach klasse. Es macht wieder solch einen Spass etwas mit ihr zu unternehmen.

Das Lebensgefühl steigt und steigt im Moment sehr, ich lächle wieder weil ich es kann, nicht weil ich muss.

Eine tolle Freundschaft wieder aufgebaut

Diese Einsamkeit macht einen echt verrückt

Wenn man sich zuhause dann auch noch nicht richtig zuhause fühlt, wird die Einsamkeit gefühlt einfach noch Schlimmer.

Am Wochenende war ich feiern und hab in dem Club auch Frauen kennengelernt, es ist aber furchtbar wenn man hört was diese Menschen für Einstellungen haben. Mit welchen Gedanken sie in die Zukunft gehen wollen.

Meine suche gestaltet sich für mich einfach unvorstellbar schwer… Ich suche jetzt nichts auf biegen und brechen aber schön wäre es schon…..

komische Welt… oder bin ich das komische in dieser Welt ? ein Gedanke der mich schon etwas länger beschäftigt

Diese Einsamkeit macht einen echt verrückt

Nach dem Tod ?

Ich Frage mich oft, es kommt wenn man stirbt. Langsam bin ich in einer Theorie festgefahren. Warum sterben die guten immer zuerst ? Warum immer die wichtigsten zu erst?

Ich denke das das Leben nur eine Art Prüfung ist. Die guten Sterben zuerst, damit das Elend und das Leid für diese Personen ein Ende hat. Dann geht es ins Paradis….

 

Nicht das ich da jetzt hingehen wollen würde, aber ich finde den Gedanken schon skurill

Nach dem Tod ?

mal was postives… Gespräch mit einem Freund

Vorweg sollte ich sagen das ich ihm nicht wirklich viel über mich erzählt habe. zumindest nicht mehr wie ich wollte.

Aber wir sind heute gemeinsam etwa 800km mit dem Auto gefahren und da hatten wir viel Zeit uns zu unterhalten. Wir sind schon ein paar Jahre gute Freunde. Er ist gut 10 Jahre älter wie ich.

Wir spradchen heute z.B. über seine Hochzeit. wir haben viel über Ihn gesprochen, dass hat mir doch etwas die Augen geöffnet.

Kurzfassung: Er ist mit 19? nach Deutschland gekommen mit seiner Familie. Er hat erstmal überall als Pizzafahrer usw. Gejobbt, weil er keine Ausbildung anfangen durfte, (Arbeitsgenemigung oder sowas). Er hat erst viel Mist gemacht, soll heißen Strafzettel bekommen keine Bezahlt und es wurde immer mehr es waren etwa 15k€ schätzt er. Hat eine Frau kennengelernt. Dann gab es das erste Kind.

Irgendwann durfte er eine Ausbildung anfangen (mit 30?), dies hat er konsequent gut durchgezogen. Seine Frau hat nie gearbeitet, weil er das alles gemacht hat. Neben der Ausbildung noch gearbeitet. Nach der Ausbildung hat er direkt weitergearbeitet in seinem Beruf. Seine Frau braucht nicht arbeiten er verdient das Geld. Mitlerweile haben sie 3 Kinder er fährt ein Auto (25k€) seine Frau auch eins (14k€). Er ist ein Bewundernswerter Mensch. ( keine Kredite alles bezahlt!)

Sagen will ich damit, wenn man es schaffen will dann kann man es. Villeicht sollte ich mich einfach mehr zusammen reißen, denn dann kann man was schaffen, es hilft ja nichts nur in „seiner dunklenWelt“ zu leben.

Leichter gesagt als Getan, aber ich war heute so happy, habe so viel gelacht.

Ich werde versuchen einfach mal die Zähne zusammenbeißen. Irgendwie muss ich das doch auch schaffen können. Ich habe schließlich einen Job um den sich viele Reißen würden.

Einen Job mit dem man auch Geld verdienen kann!

Im Moment habe ich das Gefühl es geht bergauf!

mal was postives… Gespräch mit einem Freund

Brieffreunde ?

Mir ging heute beim aufräumen ein Thema einfach nicht aus dem Kopf.

Wie schön muss das gewesen sein mit Brieffreunden ?

Menschen die man nur über das Papier kennt. Wie haben die sich kennengelernt ?

Ist sowas heute überhaupt noch möglich ?

Ich würde sowas gern mal machen, mal wieder Briefe schreiben, ich weiss das es heute e-mail’s und SMS gibt. Dennoch mag ich viele „alte“ Dinge. 

Habt ihr sowas schon mal gemacht ? Oder macht ihr das noch ? 

Wie seid ihr dazu gekommen ?

Brieffreunde ?